Beruf und Karriere

Die Fische als Chef

Eigentlich wollen die meisten Fische gar kein Chef sein. Sie geben im Beruf ihr Bestes und arbeiten äußerst gewissenhaft und pflichtbewusst an ihren Aufgaben. Manchmal treffen sie nicht so gern wichtige Entscheidungen, geben aber mit ihrem Gespür für Feinheiten und Intuitionen oftmals die perfekte Vorlage für eine richtige Entscheidung.

Wird den Fische-Geborenen zu viel Verantwortung für zu viele Aufgaben übertragen, können sie durchaus unter der Last zerbrechen. Stimmt aber das Verhältnis zwischen Verantwortung und Unterstützung bei der Entscheidungsfindung, entfalten diese Menschen meist enorm viel Fantasie und laufen zu Höchstleistungen auf. Auch wenn die Ideen und Richtungen auf den ersten Blick womöglich ungewöhnlich erscheinen, sie können geradewegs zum Erfolg führen.

Klatsch und Tratsch ist für die meisten Fische nichts, sie geben Neidern und Nebenbuhlern keine Grundlage für Hecheleien hinter dem Rücken der Kollegen. Diese Eigenschaften machen sie so sehr liebenswert, dafür schätzt man sie.

Die Fische als Angestellter/Kollege

Die meisten Fische sind hilfsbereite und einfühlsame Kollegen. Sie helfen gern und tun dies, ohne Forderungen aufzumachen oder Hintergrundgedanken. Zwischen lauten Großraumbüros oder streitenden Kollegen fühlen sie sich nicht so ganz sicher und suchen Zuspruch bei anderen Kollegen. Sehr gern arbeiten die Fische-Geborenen in einem eigenen kleinen Büro, in dem sie abgeschirmt von der sirrenden Außenwelt schalten und walten können. Viele Fische brauchen einfach ihre Ruhe, um konzentriert und mit Hingabe an ihre Tagesaufgaben gehen zu können.

Man sagt den Fischen nach, dass das Allgemeinwohl der Arbeitskollegen und das Betriebsklima ihnen sehr am Herzen liegen. Gelegentlich sollten sie aber aufpassen, dass ihre soziale Ader nicht ausgenutzt wird.

Mehr aus dem Web

Umfrage

Welches Sternzeichen haben Sie?