Gesundheit und Ernährung

Tierkreiszeichen Fische und Ihre Gesundheit

Viele Fische-Geborene bestätigen immer wieder, dass sie mit ihren feinen Antennen, mit ihrer Feinsinnigkeit für Situationen immer wieder ins Schwarze treffen. Das macht sie mitunter anfälliger für Kritik oder Zurechtweisungen. Schon von Kindesbeinen an sind Fische daher sehr schutz- und anlehnungsbedürftig. Finden sie aber im Laufe der Jahre keine starke Schulter zum Anlehnen oder Arme, die sie halten, wenn die Welt ihnen weh tut, können sie seelisch krank werden.

Typische Wehwechen

Neben der möglichen Erkrankung der Seele sind bei vielen Fischen Fußbeschwerden, Kreuzschmerzen oder Hüftleiden zu beobachten. Auch von Allergien und Asthma können sie geplagt werden, sogar von verstärktem Alkoholmissbrauch oder eine Abhängigkeit von Drogen wird berichtet. Hin und wieder kann das Lymphsystem, das Gleichgewicht und der Gang in Mitleidenschaft gezogen sein.

Ursachen für Krankheiten

Die Ursachen für viele Krankheiten können mannigfaltig sein. Manche Fische "fressen" alles in sich hinein, können sich niemanden so richtig anvertrauen. Haben Fische-Geborene ihr Berufsfeld mit sozialem Engagement verbunden, passiert es sehr häufig, dass sie nach getaner Arbeit fast nie richtig abschalten können. Sie tragen ihre Probleme mit nach Hause, denn zu viele Dinge beschäftigt sie.

Ernährung der Fische

Sind die Fischlein vom Alltag zu sehr gebeutelt, kann ein gutes Essen im vornehmen Ambiente wahre Wunder vollbringen. Als leidenschaftliche Gourmets lieben sie es außerordentlich, auf der Basis der Genüsse verwöhnt zu werden. Bei einigen Fischen geht die Liebe durch den Magen. Exotische Gerichte oder unbekannte Gewürze stehen selten ganz oben auf der Wunschliste der Fische, dennoch sind sie meist probierfreudig und neugierig. Besonderen Drinks oder Cocktails sind bisweilen ein muss zu einem guten Essen.

Mehr aus dem Web

Umfrage

Welches Sternzeichen haben Sie?